20 % Rabatt auf alles!

-20 %

Rabattcode: SALE24

Wie wuchtet man einen Motorradreifen aus?

Nach der Montage eines neuen Reifens muss ein Motorradrad wieder ausgewuchtet werden, denn ein Reifen hat nicht an jeder Stelle das gleiche Gewicht. Wenn ein Reifen nicht überall das gleiche Gewicht hat, kann dies zu einem wackelnden Lenkrad oder einem schwankenden Rad führen. Das fährt natürlich nicht angenehm und kann sogar gefährlich sein. Deshalb ist es wichtig, ein neu montiertes Rad auszuwuchten. Mit der richtigen Ausrüstung ist das Auswuchten eines Rades ein Kinderspiel und in wenigen Minuten erledigt. Zum Auswuchten benötigen Sie Folgendes:

Vorbereitungen zum Auswuchten des Motorradreifens

Vor dem Auswuchten müssen einige Vorbereitungen getroffen werden. Zum Beispiel sollte das Auswuchtgerät immer waagerecht sein. Einige Auswuchtmaschinen sind in der Höhe verstellbar und mit einer Wasserwaage ausgestattet. Wenn dies nicht der Fall ist, müssen Sie sie selbst nivellieren. Wichtig ist auch, dass die Felge des Rades gut gereinigt ist, damit das Klebegewicht haftet. Mit einer Dose Bremsenreiniger oder einem anderen Entfetter kann man die Felge reinigen. Wenn das Rad bereits mit Klebegewicht versehen ist, entfernen Sie auch diese vorher.

"Mit der richtigen Ausrüstung ist das Auswuchten eines Rades ein Kinderspiel und in wenigen Minuten erledigt."

Einsetzen des Motorradreifens in die Auswuchtmaschine

Danach wird die Auswuchtstange (die Stange, die auf der Auswuchtmaschine ruht) durch die Nabe des Rades gesteckt. Dann wird ein Konus (die runden, abgewinkelten Rohre) auf beiden Seiten der Ausgleichsstange angebracht, wobei die kleine Seite zum Reifen zeigt. Achten Sie darauf, dass das Motorrad und die Kegel in der Mitte der Balancierstange platziert werden. Schieben Sie dann die Konen so fest wie möglich gegen die Radnabe und ziehen Sie sie mit dem Innensechskantschlüssel fest.

Setzen Sie dann das Motorrad auf die Auswuchtmaschine, ohne es zu drehen. Wenn sich das Rad von selbst zu drehen beginnt, ist es nicht mehr im Gleichgewicht. Ist dies nicht der Fall, ist das Rad gut ausgewuchtet. Wenn sich das Rad zu drehen beginnt, hält es automatisch an, wenn der schwerste Punkt schließlich unterschritten wird. Das bedeutet, dass das Rad oben leichter ist als unten, so dass der obere Teil beschwert werden muss. Es ist sinnvoll, die Oberseite jetzt mit einem Marker zu kennzeichnen.

Auswuchten des Reifens mit Schlaggewichten

Nun muss das Gewicht aufgeklebt werden. Beginnen Sie immer mit kleinen Stücken Blei. In diesem Fall gilt: lieber zu wenig als zu viel. Kleben Sie nun das erste Gewicht oben auf das Rad, auf der Innenseite der Felge, und drehen Sie das Rad um ein Viertel. Dann lassen Sie ihn los (nicht drehen) und schauen Sie, ob derselbe Punkt jetzt wieder nach oben kommt und ob er schon langsamer ist als beim letzten Mal. Als Nächstes steckst du ein weiteres Stück Blei in dieselbe Stelle, drehst es um ein Viertel und lässt es dann wieder los. Wiederholen Sie diesen Vorgang so oft, bis sich das Rad, egal in welcher Position, nicht mehr von selbst dreht.

Wenn sich das Rad aus allen Blickwinkeln nicht mehr von selbst dreht, ist das Rad in jeder Position gleich schwer und somit vollständig ausgewuchtet und Sie können Ihr Fahrrad sicher und bequem auf der Straße fahren.

Möchten Sie weitere Tipps zum Auswuchten eines Motorradreifens? Dann wenden Sie sich an die Experten von Datona. Wir helfen Ihnen gerne, die richtige Wahl zu treffen.

Written by Rintje Ritsma on 15 February 2022

Read also

Ihr Auto winterfest machen

Ihr Auto winterfest machenDer Winter steht wieder vor der Tür! Es wird Zeit, um Ihr Auto winterfest... Lees verder

Wie lade ich eine entladene Autobatterie mit einem Überbrückungskabel auf?

Wie lade ich eine entladene Autobatterie mit einem Überbrückungskabel auf?Eine Autobatterie kann si... Lees verder

Batterieladegeräte für Motorräder

Batterieladegeräte für MotorräderFahren Sie regelmäßig mit Ihrem Motorrad? Dann ist ein... Lees verder

  • Schnelle und kostenlose Lieferung

  • Zahlen Sie nach Belieben

  • Kostenlose Rückgabe innerhalb von 60 Tagen

  • Schnelle und kostenlose Lieferung