Mega Winter Verkauf

20%

Rabattcode: Winter23

6 Schritte, um Ihren Stoßdämpfer selbst zu ersetzen

6 Schritte, um Ihren Stoßdämpfer selbst zu ersetzen

TIPP: Lassen Sie die Arbeiten von einem Fachmann ausführen, wenn Sie wenig Erfahrung haben mit Wartungs- und kleineren Reparaturarbeiten an Ihrem Auto. Für den Austausch von Stoßdämpfern ist entsprechendes Wissen und das richtige Werkzeug erforderlich. Zunächst informieren wir Sie über die Funktion und die Bedeutung von guten Stoßdämpfern.

Die Funktion und die Bedeutung von guten Stoßdämpfern

Wozu dienen diese Autoteile? Stoßdämpfer sind wesentliche und sicherheitsrelevante Bauteile an Ihrem Fahrzeug. Sie bremsen Schwingungen, die durch horizontale Stöße ausgelöst werden und sorgen dafür, dass ihr Fahrzeug nicht schaukelt. Fahrwerksfedern (Stahlfedern, die das Fahrzeug bei Unebenheiten einfedern lassen) fangen die Stöße auf.

Stoßdämpfer sind eigentlich Schwingungsdämpfer, die Fahrsicherheit und Fahrkomfort gewährleisten. Sie sind verantwortlich für eine gute Federung, Spurstabilität und damit für einen optimalen Kontakt zur Fahrbahn. Es ist darum auch wichtig, um beschädigte Stoßdämpfer rechtzeitig zu ersetzen. Aber wann ist der richtige Zeitpunkt?

Anzeichen eines verschlissenen Stoßdämpfers

Es gibt eine Reihe von Symptomen, an denen Sie einen verschlissenen Stoßdämpfer erkennen können. Oftmals erkennt man diese nicht sofort oder erst, wenn die Anzeichen nicht mehr zu ignorieren sind. Es ist daher ratsam, um Ihr Fahrzeug auch visuell auf Verschleiß und Defekte zu überprüfen.

Symptome eines verschlissenen Stoßdämpfers:

Autoreifen verschleißen unregelmäßig. Der Stoßdämpfer leckt Flüssigkeit (Öl). Das Fahrverhalten des Auto’s fühlt sich schwammig an. Das Fahrzeug federt nach jeder Unebenheit auf der Straße mehrmals zurück. Beim Bremsen senkt sich die Fahrzeugfront ab. Das Fahrzeug ist windempfindlich, vor allem bei hohen Geschwindigkeiten und Seitenwind. Es lässt sich schwer kontrollieren und verhält sich in nicht vorhersehbarer Weise. Sollte Ihr Fahrzeug eines oder mehrere Anzeichen aufweisen, dann kann es sich hierbei um defekte Stoßdämpfer handeln. Lesen Sie hier, wie Sie diese selbst ersetzen können.

Stufenplan, um Stoßdämpfer selbst zu ersetzen

Schritt 1: Auto aufbocken 

Zunächst einmal ist es wichtig, um Ihr Fahrzeug anzuheben bzw. vom Boden zu lösen. Damit entlasten Sie die Federung und die Stoßdämpfer. Sorgen Sie dafür, dass Ihr Fahrzeug mit Hilfe von Unterstellböcken ordnungsgemäß und sicher aufgebockt wird.

Schritt 2: Reifen entfernen

Sobald das Fahrzeug in einer sicheren Position verkehrt, können Sie den Reifen demontieren. Dies sollte mit einem Kreuzschlüssel oder Steckschlüssel  geschehen. Wenn Sie einen zusätzlichen Schutz für Ihre Leichtmetallfelgen wünschen, bietet sich der Steckschlüsselsatz mit Teflonschutz / Stecknuss-Set mit Teflonbeschichtung an.

Schritt 3: Stoßdämpfer vom Rad (oder muss es Radnabe heissen?) lösen

Lösen Sie zuerst den Reifen, den Bremssattel und die Bremsscheibe (für zusätzlichen Raum) und dann erst die Schrauben, die den Stoßdämpfer an der Radnabe befestigen. TIPP: Wenn sich die Schrauben nur schwer oder gar nicht lösen lassen, sprühen Sie diese mit WD-40 ein.

Schritt 4: Federbeinlager entfernen

Jetzt muss der Stoßdämpfer nur noch vom Federbeinlager entfernt werden, sodass dieser völlig frei ist. Das Federbeinlager finden Sie unter der Motorhaube.

Schritt 5: Der neue Stoßdämpfer

Möchten Sie nur den Stoßdämpfer ersetzen? Dann können Sie die Feder demontieren. Da die Feder unter großer Spannung steht, können Sie diese Handlung am Besten mit Hilfe eines Stoßdämpfer (De-)Montage Sets durchführen. Verwenden Sie den (De-)Montagesatz, um die Feder vom alten auf den neuen Stoßdämpfer zu übertragen. Wenn Sie ein neues Set mit neuen Federn (die bereits montiert sind) unterlegen, können Sie sich diesen Schritt sparen.

Schritt 6: Neue Stoßdämpfer und Reifen einbauen

Sie haben einen neuen Stoßdämpfer zum Einbauen bereit liegen. Folgen Sie dementsprechend alle genannten Schritte in umgekehrter Reihenfolge, um den neuen Stoßdämpfer und Reifen zu montieren. Vergewissern Sie sich, dass alles mit dem richtigen Drehmoment angezogen ist. Hierfür können Sie einen Drehmomentschlüssel verwenden. Ihr Auto ist jetzt wieder fahrtüchtig! 

Written by Rintje Ritsma on 26 September 2022

  • Schnelle und kostenlose Lieferung

  • Zahlen Sie nach Belieben

  • Kostenlose Rückgabe innerhalb von 60 Tagen

  • Schnelle und kostenlose Lieferung